Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dokumente

Studiengangsflyer

Kontakt

Allgemeine Studienberatung

Telefon: (0345) 55 -21308, -21306, -21322
Telefax: (0345) 55 -27052

Sitz: Studierenden-Service-Center (SSC)
Universitätsplatz 11
Löwengebäude
06108 Halle (Saale)

Weitere Einstellungen

Login für Redakteure





Judaistik / Jüdische Studien (B.A.60) (Zwei-Fach)

Allgemeine Informationen

Name des Studienfachs: Judaistik / Jüdische Studien
Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.), Bachelor (60 LP)
Umfang: 60 LP
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Studiengebühren: keine
Zugang: zulassungsfrei (freie Einschreibung)

Studieren ohne Abitur: Ja, mit Feststellungsprüfung. [ mehr... ]

Spezifische Zugangsvoraussetzungen: Nein

Fakultät: Philosophische Fakultät I - Sozialwissenschaften und historische Kulturwissenschaften

Institut: Orientalisches Institut, Seminar für Judaistik / Jüdische Studien

Charakteristik und Ziele der Studienfachs Judaistik/ Jüdische Studien mit 90 und 60 Leistungspunkten (LP)

Die Studierenden erhalten eine allgemeine Einführung in die jüdische Geschichte und Kultur. Sie sollen am Ende des Studiums in der Lage sein, historische und moderne Quellentexte selbständig zu übersetzen, zu analysieren und zu kontextualisieren.

Daher ist es auch Ziel der Studienprogramme, die Studierenden mit den grundlegenden sprachlichen Kenntnissen auszustatten, welche für die Beschäftigung mit jüdischer Kultur und Geschichte notwendig sind. Im BA 90 wird neben den verschiedenen Sprachstufen des Hebräischen noch eine zweite für das Fach relevante Sprache (z.B. Jiddisch oder Aramäisch) vermittelt.

Fächerkombinationen

Es gilt für den BA 90 freie Kombinierbarkeit. Für den BA 60 ist die Kombination mit BA 120 Nahoststudien und BA 120 Interkulturelle Europa- und Amerikastudien (IKEAS) ausgeschlossen.

Studienabschluss

Der Abschluss wird von dem Studienfach bestimmt, in dem die Abschlussarbeit verfasst wird. Wird sie im Studienfach Judaistik/ Jüdische Studien geschrieben, so heißt der Abschluss Bachelor of Arts Judaistik/Jüdische Studien.

Hinweise auf Masterstudiengänge

Ein konsekutives Masterprogramm Judaistik/Jüdische Studien im Rahmen eines Zwei‐Fach‐Masterstudiums wird angeboten.

Berufsfelder

Durch Kombination mit einem relevanten Fach bieten sich folgende Tätigkeiten an:

  • wissenschaftliche Bibliotheksarbeit (z.B. in Handschriftenabteilungen oder Spezialsammlungen)
  • Arbeit als wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) an Museen, Forschungsinstituten, der Universität
  • journalistische bzw. publizistische Arbeit
  • Verlagstätigkeit usw.

Die Judaistik an der Martin‐Luther‐Universität

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wurde das Fach 1992 eingerichtet. Die Schwerpunkte der Judaistik/ Jüdischen Studien in Halle liegen auf dem rabbinischen Judentum sowie auf der jüdischen Kultur- und Geistesgeschichte im Europa des 16.‐20. Jahrhunderts.

Das Umfeld

Das Seminar für Judaistik/ Jüdische Studien arbeitet und forscht in Kooperation mit dem Seminar für Arabistik/ Islamwissenschaften, dem Seminar für christlichen Orient und Byzanz, dem Institut für Geschichte, der Theologischen Fakultät und hier besonders mit dem Alten Testament. Außerdem steht das Seminar für Judaistik/ Jüdische Studien in regem Austausch mit dem Religionswissenschaftlichen Institut der Universität Leipzig.

Vorzüge des Studiums in Halle

  1. Sprachunterricht in kleinen Gruppen
  2. Enger Kontakt zwischen Lehrenden und Studierenden
  3. Wertvolle Judaica-Bestände in der seit 1848 bestehenden
    Bibliothek der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft

Auslandsaufenthalt

Das Seminar für Judaistik/Jüdische Studien unterstützt seine Studierenden dabei, ein Semester oder Jahr im Ausland zu studieren. Stipendien bieten u.a. die Israelische Botschaft und der Deutsche Akademische Austauschdienst.

Studienvoraussetzungen

  • In der Regel wird die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife vorausgesetzt oder eine vom Kultusministerium des Landes Sachsen‐Anhalt als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung.
  • Laut Hochschulgesetz des Landes Sachsen‐Anhalt haben auch besonders befähigte Berufstätige ohne Hochschulzugangsberechtigung unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, über die Teilnahme an einer Feststellungsprüfung die Studienberechtigung für den Studiengang zu erlangen.
  • Fremdsprachenkenntnisse sind erwünscht, aber nicht zulassungsrelevant.

Bewerbung oder Einschreibung

Für die Bachelor-Studienfächer Judaistik/ Jüdische Studien 90 LP und 60 LP besteht zur Zeit keine Zulassungsbeschränkung.

Über die endgültigen Festlegungen zu Zulassungsbeschränkungen (NC) zum jeweiligen Wintersemester und die Details der Bewerbung bzw. Einschreibung informieren Sie sich bitte ab April im Internet unter den Seiten des Immatrikulationsamts.

Beachten Sie bitte nebenstehende Links im grünen Feld.

Studienbeginn

Jeweils im Wintersemester (im Oktober eines Jahres)

Regelstudienzeit

6 Semester

Struktur des Studienfachs BA 90

FachsemesterModulbezeichnung
1. Biblisches Hebräisch (10LP)
1. Praktikum (5LP)
2. Basismodul: Religion und Kultur des Judentums (5LP)
2.-3. Basismodul: Jüdische Geschichte (10LP)
2.-3. Hebräisch in Geschichte und Gegenwart (HGG) 1 (10LP)
3.-4. Jüdische Literatur (10LP)
4. Hebräisch in Geschichte und Gegenwart (HGG) 2 (5LP)
4. Profilmodul Landeskunde Palästinas (5LP)
5. Zweite Sprache (BA) (5LP)
5. ASQ (5LP)
5.-6. Geschichte des Judentums in der Diaspora (10LP)
6. Abschlussarbeit (10LP)
6. Ersatzmodul für Abschlussarbeit: Kultur und Geschichte des Judentums vom Mittelalter bis zur Neuzeit (10LP)

Struktur des Studienfachs BA 60

FachsemesterModulbezeichnung
1. Biblisches Hebräisch (10LP)
2.-3. Hebräisch in Geschichte und Gegenwart (HGG) 1 (10LP)
2.-3. Basismodul: Jüdische Geschichte (10LP)
4. Basismodul: Religion und Kultur des Judentums (5LP)
4. Hebräisch in Geschichte und Gegenwart (HGG) 2 (5LP)
5.-6. Jüdische Literatur (10LP)
5.-6. Geschichte des Judentums in der Diaspora (10LP)

Modulbeschreibungen

Biblisches Hebräisch (10LP):

Vermittlung von Grundkenntnissen des biblischen Hebräisch. Übersetzen und Verstehen biblischer Texte.

Praktikum (5LP, nur BA90):

Die Studierenden sollen praktische Erfahrungen in Einrichtungen oder Projekten sammeln, die im weitesten Sinne mit dem Fach in Beziehung stehen

Basismodul: Religion und Kultur des Judentums (5LP):

Überblick über die verschiedenen jüdischen Kulturkreise und -epochen, deren Brauchtum, Literatur und Entwicklung.

Basismodul: Jüdische Geschichte (10LP):

Überblick über die jüdische Geschichte, beginnend mit der Rückkehr aus dem babylonischen Exil bis zur Gründung des Staates Israel.

Hebräisch in Geschichte und Gegenwart (HGG) 1 (10LP):

Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse des modernen Hebräisch. Sie führen erste Konversationen und übersetzen ausgewählte Lektüre.

Jüdische Literatur (10LP):

Vermittlung eingehender Kenntnisse mindestens zweier Epochen der jüdischen Literaturgeschichte

Hebräisch in Geschichte und Gegenwart (HGG) 2 (5LP):

Vermittlung weiterer hebräischer Sprachstufen (z.B. rabbinisches oder mittelalterliches Hebräisch) sowie Lektüre.

Profilmodul Landeskunde Palästinas (5LP):

Geographische Gegebenheiten der Regionen in und um Israel sowie verschiedene Siedlungsepochen werden in Hinsicht auf Ethnien, Religionen und Kulturen dargestellt.

Zweite Sprache (BA) (5LP, nur BA90):

Vermittlung einer zweiten für das Judentum relevanten Sprache (z.B. Aramäisch, Arabisch oder Jiddisch).

Geschichte des Judentums in der Diaspora (10LP):

Mindestens zwei Epochen der jüdischen Geschichte in Europa werden anhand von Quellen und Sekundärliteratur genau und umfassend beschrieben und charakterisiert.

Abschlussarbeit (Judaistik) (10LP, nur BA90):

Selbständiges Verfassen einer umfangreicheren Arbeit zu einer konkreten Fragestellung. Die Bachelorarbeit wird im Studienfach BA90 in einem der Fächer geschrieben. Wird die Arbeit nicht in der Judaistik geschrieben, ist das Ersatzmodul zu belegen.

Ersatzmodul anstelle der Abschlussarbeit (10LP, nur BA90):

Quellen und Sekundärliteratur sollen kontextualisiert und ausgewertet werden.

ASQ:

Als Allgemeine Schlüsselqualifikationen bieten sich u.a. Kurse zu modernen Fremdsprachen oder Präsentationstechniken aus dem breiten Angebot der Universität an.

Kombinationsmöglichkeiten für das Fach …

 Kontakt:

Fachstudienberater

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zum Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Kontakt

Dr. Gerold Necker

Orientalisches Institut, Seminar für Jüdische Studien/Judaistik
Großer Berlin 14
06108 Halle/ Saale

Telefon: (0345) 29 27 80 14

Sprechzeiten:
Do 12:00-13.00 Uhr
Do 10:00-12.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Orientalisches Institut, Seminar für Jüdische Studien/Judaistik
06099 Halle (Saale)

Kontakt

Dr. Diana Matut

Orientalisches Institut, Seminar für Jüdische Studien/Judaistik
Großer Berlin 14
06108 Halle (Saale)

Telefon: (0345) 29 27 80 13

Sprechzeiten:

Do 10:00-12.00 Uhr und nach Vereinbarung

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Orientalisches Institut, Seminar für Jüdische Studien/Judaistik
06099 Halle (Saale)


Zuständiges Prüfungsamt

Kontakt

Mandy-Katrin Langosch

Prüfungsamt
Emil-Abderhalden-Str. 9
06108 Halle (Saale)

Telefon: (0345) 5524005
Telefax: (0345) 5527122

Sprechzeiten:
Di 10:00-12:00, 14:00-16:00 Uhr,
Do 10:00-12:00, 15:00-16:00 Uhr

Kontakt

Anja Tettenborn

Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät I
Emil-Abderhalden-Str. 9
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24003
Telefax: 0345 55-27419

Di 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Do 10:00 - 12:00 Uhr u 15:00 - 16:00 Uhr

 

 

Information des Career Centers

Das Career Center der Uni Halle bietet für diese Fachrichtung zur Zeit:
Studenten-/ Nebenjobs, Praktika, Abschlussarbeiten, Berufseinstiege und Referendariate/ Traineeships an.

Informiert werden, informiert bleiben

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren