Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Allgemeine Studienberatung

Telefon: (0345) 55 -21308, -21306, -21322
Telefax: (0345) 55 -27052

Sitz: Studierenden-Service-Center (SSC)
Universitätsplatz 11
Löwengebäude
06108 Halle (Saale)

Weitere Einstellungen

Login für Redakteure





Human Resources Management (M.Sc.)

Allgemeine Informationen

Name des Studienfachs: Human Resources Management
Abschluss: Master of Science (M.Sc.), Master (120 LP)
Umfang: 120 LP
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Studiengebühren: keine
Zugang: zulassungsbeschränkt, Uni-NC

Studieren ohne Abitur: Nein

Spezifische Zugangsvoraussetzungen: Ja. [ mehr... ]

Fakultät: Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Institut: Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich

Studienprofil als PDF: Wirtschaftswissenschaften

Lehrstuhl für Organisation und Personalwirtschaft

http://personal.wiwi.uni-halle.de/

Charakteristik und Ziele des Studienprogramms

Die Bereiche Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschafts- und Arbeitsrecht, Arbeits- und Betriebspsychologie, Soziologie, Personal- und Organisationswissenschaft werden zu einem interdisziplinären Studienpaket zusammengefügt, so dass die Studierenden die zentralen Gebiete des Human Resources Management aus den jeweiligen Fachgebieten heraus verstehen lernen und in der Lage sind, die Synergieeffekte aus dem breiten Fächerkanon für ihre spätere Tätigkeit kompetent zu nutzen.

Studienabschluss

Master of Science in Human Resources Management

Besonderheiten des Studienganges – Berufsfelder

Drei Kompetenzprofile prägen die Zielstellung dieses Masterstudiums und stehen als Schwerpunkt für die angestrebte professionelle Tätigkeit der Absolventinnen und Absolventen im Vordergrund:

  1. Der strategisch ausgerichtete HR-Manager und Personalentwickler ist Business Partner der Geschäftsleitung. Die Kernthemen sind unternehmerisches Personalmanagement, internationales HR-Management und strategische und konzeptionelle Aspekte der Personalentwicklung.
  2. Der Management-Berater HR ist Strategie- und Praxispartner der Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Unternehmen und Verwaltungen. Zentrale Felder der Beratungsarbeit wie Organisationsentwicklung, Prozessoptimierung und Change Management bilden hier den Schwerpunkt.
  3. Der strategische Systemgestalter HR ist Strategie- und Realisierungspartner der Führungskräfte und des Managements. Zentrale Arbeitsfelder dieses Tätigkeitsschwerpunktes sind das individuelle und kollektive Arbeitsrecht, sozioökonomische Systemanalyse und Systemgestaltung sowie die Vermittlung und Anwendung von Methoden- und Kreativitätstechniken, Entscheidungsvorbereitung und Konfliktmanagement.

Die Kompetenzprofile bieten den Absolventinnen und Absolventen ein breites Einsatzfeld im Personalwesen und Management von Industrie‐ und Dienstleistungsunternehmen, in öffentlichen Verwaltungen und Beratungsunternehmen.

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung für die Bewerbung ist ein erfolgreich mindestens mit einem Bachelor abgeschlossenes Hochschulstudium mit mindestens der Abschlussnote "Gut" (2,5) in einem wissenschaftlich wirtschaftsorientierten Studiengang oder mit einer Examensbewertung von mindestens 7 Punkten in in einem wissenschaftlich juristischen Studiengang.

Der Studiengang HRM ist ausdrücklich offen für Absolventen aus nichtwirtschaftlichen Fachrichtungen, die einen Bezug zum Fach HRM vorweisen können. Ein erfolgreiches Masterstudium HRM setzt fundierte Kenntnisse in den Bereichen Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht oder Sozialwissenschaften voraus.

Bewerbungs‐ und Zulassungsverfahren

Über Zulassungsbeschränkungen (Uni-NC) wird zu jedem Wintersemester neu entschieden. Das Masterstudium Human Resources Management M 120 unterliegt zurzeit einer universitätsinternen Zulassungsbeschränkung (Uni-NC).

Die Bewerbungsfrist endet am 15.7. Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis zum 30.4. über www.uni-assist.de.

Über Einzelheiten des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens informieren Sie sich bitte im Internet unter den Seiten des Immatrikulationsamtes. Beachten Sie bitte die Links im nebenstehenden grünen Feld.

Das Auswahlverfahren erfolgt in zwei Stufen:

1. Schritt:

  • In einem ersten Schritt (Vorauswahl) werden die schriftlichen Bewerbungen hinsichtlich Abschlussnote, Motivationsschreiben und Vollständigkeit der Unterlagen bewertet.
  • Bewerber, die die Anforderungen nach der Studien- und Prüfungsordnung des HRM Masters erfüllen, werden zum mündlichen Testverfahren (in Form eines Assessement Centers) eingeladen.

2. Schritt:

  • Das mündliche Testverfahren dient der Erhebung der persönlichen Eignung und Neigung in mündlicher Form.
  • Es setzt sich zusammen aus einem Einzelinterview, einer Kurzpräsentation und einer Gruppendiskussion.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern, die beide Auswahlschritte durchlaufen haben, erhalten die 20 besten zeitnah zum Auswahlverfahren eine Zulassung zum Studium.

Regelstudienzeit

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

Studienbeginn

Bewerbungen zum Masterstudiengang "Human Resources Management" erfolgen immer zum Wintersemester des jeweiligen Jahres zum 1. Fachsemester.

Struktur des Studiums

  • Die Regelstudienzeit einschließlich der Master-Prüfung umfasst vier Semester.
  • Die Prüfungen erfolgen studienbegleitend, die Abrechnung der Studienleistungen erfolgt auf der Grundlage der ECTS.
  • Die Summe der in den Kernbereichen zu erwerbenden Leistungspunkte* beträgt 100. Dazu kommen 20 Leistungspunkte für die Masterarbeit.
  • Die in den Kernbereichen angebotenen Lehrveranstaltungen sind im Studienplan aufgeführt.
  • Es werden grundsätzlich mehr Lehrveranstaltungen angeboten, als der Mindestumfang der Workload erfordert, so dass die Studierenden eigene Schwerpunkte setzen können.

* Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus‐ und Projektarbeiten. einem wissenschaftlich juristischen Studiengang.

Studieninhalt

Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre (15 LP)

Pflichtmodul:

  • Grundlagen der Unternehmensführung

2 Module aus:

  • Externes Rechnungswesen
  • Absatztheorie
  • Management Accounting
  • Investition- und Finanzierungstheorie
Methodische Grundlagen des Human Resources Management (15 LP)

3 Module aus:

  • Multivariate Verfahren
  • Anwendungsprojekte
  • Erhebungstechniken
  • Personalinformationssysteme, insb. SAP HR
  • Eignungs- und Organisationsdiagnostik
  • Kompetenzentwicklung
  • Präsentations- und Kommunikationstechniken
  • Monologische und dialogische Rhetorik

 

Unternehmerisches Human Resources Management (25 LP)

Pflichtmodul:

  • Grundlagen der Personalwirtschaft
  • Grundlagen der Personalentwicklung
  • Seminar/ Projektarbeit Unternehmerisches HRM

2 Module aus:

  • Arbeits- und Organisationspsychologie I
  • Arbeits- und Organisationspsychologie II
  • Arbeitsrecht I
  • Arbeitsrecht im Personalwesen
  • Investition in Humankapital
  • IHRM and Global Employment Relations
  • Praxis der Personalarbeit
Organisationsentwicklung und Change Management (25 LP)

Pflichtmodul:

  • Grundlagen der Organisationstheorie
  • Grundlagen der Organisationsgestaltung
  • Seminar/ Projektarbeit Organisationsentwicklung

2 Module aus:

  • Soziologie I: Individualität und Karriere
  • Soziologie II: Konfliktmanagement
  • Interkulturelles Management und Transformationsmanagement
  • Geschäftsprozessmanagement
  • Wissensmanagement in Organisationen
  • Sustainability, New Governance and Corporate Citizenship
Eines der folgenden Wahlpflichtfächer (20 LP)
  • Externes Rechnungswesen
  • Marketing und Handel
  • Controlling
  • Finanzwirtschaft
  • Arbeits- und Wirtschaftsrecht
  • Allokation und Wachstum
Masterarbeit (20 LP)

Praktika/ Allgemeine und Fachspezifische Schlüsselqualifikationen

Das Masterstudium HRM ist stark auf Eigenaktivität der Studierenden aufgebaut. Die Vermittlung von Methodenkompetenz ist ein wichtiger Bestandteil des Studiums. In allen Lehrveranstaltungen werden die nachfolgenden Schlüsselqualifikationen als didaktisches Prinzip beachtet und in speziellen Veranstaltungen, z. B. in Fallstudien- und Case-Study-Seminaren und Übungen explizit vermittelt.

  • Methoden- und Medienkompetenz,
  • Monologische und dialogische Rhetorik,
  • Informations- und Kommunikationsmanagement,
  • Anwendungsprojekte zur statistischen Datenanalyse,
  • Eignungs- und Organisationsdiagnostik,
  • Präsentations- und Kommunikationstechniken,
  • Fallstudienarbeit.

In den angebotenen Praxisseminaren haben die Studierenden die Möglichkeit, in Kooperation mit Unternehmen personalwirtschaftliche, organisationswissenschaftliche, sozialwissenschaftliche und rechtliche Fragestellungen an konkreten Praxisprojekten zu behandeln.

Im Hinblick auf den Berufseinstieg nach dem Studium ist es wünschenswert, ein Praktikum zu absolvieren. Das Praktikum ist kein Bestandteil des Studiengangs und muss von den Studierenden in Eigenregie organisiert werden. Der Inhalt des Praktikums sollte einen Bezug zum Studium aufweisen.

Modulleistungen als Voraussetzungen für den Studienabschluss

Zur Masterarbeit wird zugelassen, wer im Studiengang eingeschrieben ist und erfolgreiche Studienleistungen im Umfang von mindestens 80 Leistungspunkten nachweist.

Die Master‐Arbeit

Die Masterarbeit soll zeigen, dass die Kandidatin bzw. der Kandidat in der Lage ist, innerhalb der vorgegebenen Frist von 15 Wochen das ihr bzw. ihm gestellte Problem selbstständig mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. Das Thema muss so beschaffen sein, dass die Masterarbeit innerhalb der vorgegebenen Frist abgeschlossen werden kann. Für die Erstellung der Masterarbeit ist das letzte Fachsemester vorgesehen.

 Kontakt:

Fachstudienberater

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zum Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Kontakt

Dipl.-Kfm. Christian Geißler

Bereich Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für Personalwirtschaft und Business Governance
Große Steinstraße 73
Raum 216
06108 Halle/ Saale

Telefon: 0345/ 55 23 435

nach Vereinbarung

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Bereich Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für Personalwirtschaft und Business Governance
06099 Halle (Saale)


Zuständiges Prüfungsamt

Kontakt

Anja Braunroth

Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich
Große Steinstr. 73
06108 Halle (Saale)

Telefon: (0345) 55233-10/ -11/ -12
Telefax: (0345) 5527183

Sprechzeiten:
Dienstag 9:00 - 11:30 Uhr (ohne Termin) & 13:00 -15:30 Uhr (mit Termin)
Donnerstag 13:00 - 15:30 Uhr (mit Termin)

Sekretariat:
Dienstag 9:00 - 11:30 Uhr & 13:00 -15:00 Uhr
Donnerstag 9:00 - 11:30 Uhr 13:00 - 15:30 Uhr

Kontakt

Antje Remeth

Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich
Große Steinstr. 73
06108 Halle (Saale)

Telefon: (0345) 5523311
Telefax: (0345) 5527183

Öffnungszeiten:
Dienstag 09:00 - 11:30 Uhr & 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 11:30 Uhr & 13:00 - 15:00 Uhr

 

 


 

Information des Career Centers

Das Career Center der Uni Halle bietet für diese Fachrichtung zur Zeit:
Studenten-/ Nebenjobs, Praktika, Abschlussarbeiten, Berufseinstiege und Referendariate/ Traineeships an.

Informiert werden, informiert bleiben

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren