Dokumente

Studiengangsflyer

Kontakt

Allgemeine Studienberatung

Telefon: (0345) 55213-06/ -08/ -22/ -27
Telefax: (0345) 55 -27052

Sitz: Studierenden-Service-Center (SSC)
Universitätsplatz 11
Löwengebäude
06108 Halle (Saale)

Weitere Einstellungen

Login Studienberatung





Gesundheits- und Pflegewissenschaften (M.Sc.)

Allgemeine Informationen

Name des Studienfachs: Gesundheits- und Pflegewissenschaften
Abschluss: Master of Science (M.Sc.), Master (120 LP)
Umfang: 120 LP
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Studiengebühren: keine
Zugang: zulassungsbeschränkt, Uni-NC

Studieren ohne Abitur: Nein

Spezifische Zugangsvoraussetzungen: Ja. [ mehr... ]

Fakultät: Medizinische Fakultät

Institut: Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft

Charakteristik und Ziele des Masterstudiums

Das Masterstudium Gesundheits- und Pflegewissenschaften vermittelt Kompetenzen für Tätigkeiten in klinisch spezialisierten, administrativen, qualitätssichernden, beratenden, lehrenden und forschenden Einrichtungen des Gesundheitswesens. Die Studierenden erlernen die reflektierende Entscheidungsfindung im Rahmen der Planung, Durchführung und Evaluation von Versorgungs-, Forschungs- und Bildungsprozessen in den Gesundheitsberufen. Sie bearbeiten komplexe Aufgaben- und Fragestellungen inter- und transdisziplinär, theoriegeleitet sowie evidenzbasiert. Das Studium qualifiziert für Forschungs-, Beratungs- und Lehrtätigkeiten an Hochschulen, Fachhochschulen und Ausbildungszentren. Es handelt sich um ein auf beruflichen Erfahrungen aufbauendes Studienprogramm mit forschungs-orientiertem Profil.

Besonderheiten des Studienganges

Das Studium an einer Medizinischen Fakultät gewährleistet durch seine Anbindung an den klinischen Bereich der Universität (das Universitätsklinikum Halle und andere akademische Lehrkrankenhäuser) eine hohe Forschungsorientierung.

Gestützt wird dies durch die Einbindung des Studiengangs in das Zentrum für Evidenzbasierte Pflege im internationalen Netzwerk am Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft sowie durch die enge Zusammenarbeit mit den Instituten für Medizinstatistik und Epidemiologie.

Das weite Spektrum der studierenden Gesundheitsberufe ermöglicht eine interdisziplinäre und evidenzbasierte Ausrichtung des Studiums und qualifiziert für anspruchsvolle Tätigkeitsfelder im Gesundheits- und Pflegebereich. Die Studierenden können, auf ihren beruflichen Erfahrungen und Forschungsinteressen aufbauend, eigene Forschungs- und Lehrprojekte konzipieren und umsetzen und einen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte des Institutes gewinnen.

Berufsfelder

Das Studium vermittelt eine umfassende berufliche Handlungskompetenz für Tätigkeiten:

  • in Bereichen des Managements und des Qualitätsmanagements der Gesundheitsforschung, -administration und -versorgung,
  • im Rahmen der beruflichen Bildung an Schulen des Gesundheitswesens sowie im Hochschulbereich einschließlich der Bildungsforschung in den Gesundheitsberufen,
  • in der Beratung klinischer Entscheidungen einschließlich Pflege-, Betreuungs-, Therapieexpertise in ambulanten und stationären Einrichtungen des Gesundheitswesens (inklusive Beratungsstellen),
  • in der Antragstellung, Kalkulation und Verwaltung im Rahmen von Forschungsprojekten in den Gesundheits- und Pflegewissenschaften,
  • in der Leitung von multiprofessionellen Projektgruppen in den verschiedenen Settings der Gesundheits- und Pflegewissenschaften, in Gremien der Gesundheits- und Pflegepolitik und in Institutionen der Gesundheitsversorgung,
  • in der Planung, Durchführung und Evaluation von Projekten in den verschiedenen Settings der Gesundheitsberufe im Rahmen von Strategien und Maßnahmen der Personalentwicklung, Organisationsentwicklung und des Qualitätsmanagements,
  • in der Mitgestaltung pflege- und gesundheitsökonomischer Zusammenhänge sowie Beratung gesundheitspolitischer Entscheidungsträger,
  • in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in den unterschiedlichen Bereichen beruflicher Bildung einschließlich des Hochschulbereichs,
  • in der Evidence-basierten Planung, Gestaltung, Evaluation und Reflexion von Informations-, Beratungs-, Anleitungs-, Schulungsangeboten für Patienten/Klienten und ihre Bezugspersonen.

Zulassungsvoraussetzungen

Der Studiengang Gesundheits- und Pflegewissenschaften (120 Leistungspunkte) wendet sich an Absolventinnen und Absolventen eines Bachelor-Studiengangs der Gesundheits- oder Pflegewissenschaften, der Gesundheits-, Pflege oder Medizinpädagogik, des Gesundheits- oder Pflegemanagements, der Hebammenwissenschaft/-kunde, der Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie und Psychologie sowie weiterer inhaltlich vergleichbarer Studiengänge mit mindestens 180 ECTS.

Neben dem Bachelorabschluss gelten folgende Voraussetzungen für die Zulassung:

  • eine abgeschlossene berufliche Ausbildung in einem Gesundheitsfachberuf mit mindestens dreijähriger Ausbildungsdauer und Erfahrungen in der Pflege, Betreuung oder Therapie von Patientinnen und Patienten bzw. Klientinnen und Klienten
  • eine erfolgreiche Teilnahme an der schriftlichen Prüfung zur Eignungsfeststellung.

Bewerbung

Der Masterstudiengang unterliegt zur Zeit einer universitätsinternen Zulassungsbeschränkung (Uni-NC).

Die Bewerbung erfolgt bis zum 15.7.

Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis zum 30.4. über www.uni-assist.de.

Die aktuellen und detaillierten Hinweise zur Bewerbung entnehmen Sie bitte ab April den Bewerberseiten der Universität im Internet. Siehe Link im nebenstehenden grünen Feld.

Vor der Bewerbung muss eine schriftlichen Prüfung zur Eignungsfeststellung erfolgreich abgelegt werden:

Der Antrag auf Teilnahme muss spätestens drei Wochen vor dem auf der Homepage bekanntgegebenen Termin im Prüfungsamt schriftlich (Post/Email) eingereicht werden:

Alle aktuellen Termine und Hinweise zur Eignungsfeststellungprüfung finden Sie auf der Internetseite des Instituts für Gesundheits- und Pflegewissenschaft.

Studienbeginn

Die Immatrikulation erfolgt nur zum Wintersemester eines Studienjahres.

Regelstudienzeit

Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester.

Struktur des Studiums

Es handelt sich um ein Vollzeitstudium in Blockwochenstruktur (i.d.R. eine Blockwoche pro Monat/ vier Blockwochen pro Semester). Die Termine der Blockwochen werden vor Studienbeginn bekanntgegeben.
Neben den Modulen des Pflichtbereichs „Evidence-Basierung gesundheits-, pflege- und therapiewissenschaftlichen Handelns“ mit 65 Leistungspunkten ist einer der folgenden Wahlpflichtbereiche mit allen Modulen (je 55 Leistungspunkte) zu belegen:
Wahlpflichtbereich I: Gesundheits-, pflege- und therapiewissenschaftliche Expertise und ihr Management
Wahlpflichtbereich II: Bildung und Didaktik in den Gesundheitsberufen und ihre Evidence.

Studieninhalt des Studienprogramms

Sem. Pflichtbereich (65 LP)
1.

1: Forschungsmethoden I (10 LP)

2: Ethik, Wissenschaftstheorie & Forschungsmanagement (5 LP)

2.

3: Evidence-basierte berufsspezifische klinische Expertise (5 LP)

4: Evidence-based Practice (5 LP)

3.

5: Evidence-based Practice & Didaktik (5 LP)

6: Gesundheits- und Wohlfahrtssysteme im internationalen Vergleich (5LP)

4. 7: Masterarbeit (30 LP)
Wahlpflichtbereich I Sem. Wahlpflichtbereich II

10: Forschungsprojekt (5 LP)

11: Forschungsmethoden II (5 LP)

12: Qualitätsmanagement WPB I (5 LP)

1.

20: Forschungsprojekt (5 LP)

21: Didaktik I (5 LP)

22: Qualitätsmanagement WPB II ((5 LP)

10: Forschungsprojekt (5 LP)

13: Gesundheit in den Lebensphasen (5 LP)

14: Epidemiologie (5 LP)

15: Juristische Themenfelder WPB I (5 LP)

2.

20: Forschungsprojekt (5 LP)

23: Didaktik II (5 LP)

24: Hochschul- und Schulpraktikum (5 LP)

25: Juristische Themenfelder WPB II (5 LP)

10: Forschungsprojekt (5 LP)

16: Personal- und Organisationsentwicklung (5 LP)

17: Pflege- und Gesundheitsökonomie (5 LP)

18: Praktikum (5 LP)

3.

20: Forschungsprojekt (5 LP)

24: Hochschul- und Schulpraktikum (10 LP)

26: Bildungsmanagement, Personal-/ Organisationsentwicklung (5 LP)

Praktikum/ Fachspezifische Schlüsselqualifikationen

Im Wahlpflichtbereich I ist ein vierwöchiges forschungsorientiertes Praktikum (5 LP) abzuleisten.

Im Wahlpflichtbereich II bildet das Hochschul- und Schulpraktikum ein über zwei Semester laufendes eigenständiges Modul (15 LP) zum Ausbau der Lehrkompetenzen der Studierenden, das sowohl Lehrproben mit Hospitationen als auch begleitende Lehrveranstaltungen beinhaltet.

In beiden Wahlpflichtbereichen ist ein über drei Semester laufendes Forschungsprojekt in einer Arbeitsgruppe zu konzipieren, umzusetzen und publikationsreif abzuschließen. Die Übersicht auf der folgenden Seite zeigt den Studienablauf mit den angebotenen Modulen.

Modulleistungen als Voraussetzungen für den Studienabschluss

Es müssen alle Module des Pflichtbereichs sowie des gewählten Wahlpflichtbereiches erfolgreich absolviert werden.

Master-Arbeit

Die Master-Arbeit erfordert die selbständige Bearbeitung einer Fragestellung aus dem Bereich der Gesundheits-, Pflege- oder Therapiewissenschaften (insbesondere dem eigenen Schwerpunkt) nach wissenschaftlichen Methoden und verlangt die Fähigkeit zur Auseinandersetzung mit dem gewählten Thema, die Erarbeitung von methodischen Lösungsansätzen sowie die Präsentation des eigenen Forschungsprozesses und seiner Ergebnisse im Rahmen einer wissenschaftlichen Disputation.
Für die Master-Arbeit werden 30 LP (900 studentische Arbeitsstunden) angerechnet, für ihre Anfertigung ist das gesamte 4. Semester vorgesehen.

Weitere Informationen

http://www.medizin.uni-halle.de/pflegewissenschaft/

Fachstudienberater

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zum Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Kontakt

Dipl. Bibl. (FH) Christina Galander

Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaften
Magdeburger Straße 8
Raum 305
06112 Halle (Saale)

Telefon: 0345 557-4457
Telefax: 0345 557-4210

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaften
06099 Halle (Saale)

Information des Career Centers

Das Career Center der Uni Halle bietet für diese Fachrichtung zur Zeit:
Studenten-/ Nebenjobs, Praktika, Abschlussarbeiten, Berufseinstiege und Referendariate/ Traineeships an.

Informiert werden, informiert bleiben

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren