Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dokumente

Studiengangsflyer

Kontakt

Allgemeine Studienberatung

Telefon: (0345) 55 -21308, -21306, -21322
Telefax: (0345) 55 -27052

Sitz: Studierenden-Service-Center (SSC)
Universitätsplatz 11
Löwengebäude
06108 Halle (Saale)

Weitere Einstellungen

Login für Redakteure





Ethnologie (B.A. 90) (Zwei-Fach)

Allgemeine Informationen

Name des Studienfachs: Ethnologie
Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.), Bachelor (90 LP)
Umfang: 90 LP
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Studiengebühren: keine
Zugang: zulassungsbeschränkt, Uni-NC

Studieren ohne Abitur: Ja, mit Feststellungsprüfung. [ mehr... ]

Spezifische Zugangsvoraussetzungen: Ja. [ mehr... ]

Fakultät: Philosophische Fakultät I - Sozialwissenschaften und historische Kulturwissenschaften

Institut: Institut für Ethnologie und Philosophie

Charakteristik und Ziele des Studiums der Ethnologie

Die Ethnologie beschäftigt sich mit gegenwärtigen Kulturen und Gesellschaften weltweit. Dies beinhaltet Probleme von Identität, Differenz, Ungleichheit und kultureller Übersetzung in ihrer Geschichtlichkeit, Prozesshaftigkeit und globalen Verflechtung aus einer kritischen kultur- und sozialwissenschaftlichen Perspektive zu erfassen. Das Bachelor-Studienprogramm Ethnologie in Halle vermittelt den Studierenden einerseits die wichtigsten theoretischen und methodischen Grundlagen der Ethnologie: In der Form fachgeschichtlicher und methodologischer Module sowie der Beschäftigung mit systematischen Teilgebieten der Ethnologie (Religion, Wirtschaft, Politik, Verwandtschaft, Recht). Durch den Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten der qualitativen Forschung (Ethnographie) werden die Studierenden mit ethnologischen Fragestellungen, Ansätzen und Arbeitsweisen (insbesondere Feldforschung) vertraut gemacht. Zum anderen vermittelt das Studium der Ethnologie fundierte regionale Kenntnisse zu den am Seminar für Ethnologie vertretenen Schwerpunkten: Afrika, Europa, Indischer Ozean, Mittelmeer, Südasien. Anhand der Beschäftigung mit Fallstudien gewinnen Studierende Einblicke in die Ergebnisse empirischer ethnologischer Arbeiten, in denen zentrale Problemfelder der jeweiligen Region zum Thema gemacht werden.

Studienabschluss

Der Abschluss wird von dem Studienprogramm bestimmt, in dem die Abschlussarbeit verfasst wird. Wird sie im Studienprogramm Ethnologie mit 90 LP geschrieben, so heißt der Abschluss Bachelor of Arts. Wird Ethnologie als kleines Fach mit 60 LP studiert, so richtet sich die genaue Bezeichnung des Abschlusses nach dem Kombinationsfach mit 120 LP.

Fächerkombinationen

Empfohlen ist die Kombination mit folgenden Studienfächern:

Geschichte, Geographie, Indologie, Japanologie, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Arabistik/Islamwissenschaft, Judaistik, Philosophie, Politikwissenschaft, Soziologie, Südasienkunde, Wirtschaftswissenschaft.

Berufsfelder

Das Studienfach vermittelt berufsqualifizierende Fähigkeiten und Kenntnisse, die in einer Reihe beruflicher Felder immer größere Bedeutung gewinnen:

(a) Fähigkeiten in der selbstständigen Informations- und Wissenserschließung,

(b) Fähigkeit zur systematischen Analyse von soziokulturellen Prozessen unter Berücksichtigung theoriegeleiteter Zugänge,

(c) Einsicht in Formen und Modalitäten soziokultureller Bedingtheit,

(d) Fähigkeit, durch Perspektivwechsel eigenkulturelle Selbstverständlichkeiten in Frage zu stellen und kulturelle Wechselwirkungen zu erkennen,

(e) soziale Kompetenz als Fähigkeit, Fremderfahrung interpretativ-reflexiv zu verarbeiten und interkulturelle Kompetenz aufzubauen,

(f) Kompetenzen in mündlichen und schriftlichen Präsentationstechniken, und

(h) Evaluations- und Kritikfähigkeit.

Ausbildungsadäquate Tätigkeiten sind z. B. in folgenden Berufsfeldern möglich, wobei sich das Spektrum potentieller Berufe durch die Wahl der Studienprogramme erweitern lässt:

(a) Öffentliche und private Kultureinrichtungen;

(b) Institutionen, Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Recht;

(c) Entwicklungszusammenarbeit;

(d) Touristik;

(e) Erwachsenenbildung;

(f) Beratungs- und Sachverständigeneinrichtungen;

(g) Medien;

(h) Kongress- und Ausstellungswesen.

Studienvoraussetzungen

Das Studium setzt voraus:

  • eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur) und
  • Englische Sprachkenntnisse (Nachweis durch Abitur oder ein vergleichbares Zertifikat von außerschulischen Sprachkursen).

Empfohlene Interessen, Fähigkeiten und Kenntnisse sind:

(a) Interesse, sich mit Lebenswirklichkeiten anderer Gesellschaften und Kulturen zu beschäftigen,

(b) Bereitschaft, sich auf ‘fremde’ Sichtweisen einzulassen,

(c) Fähigkeit, komplexe Themen zu erfassen und diese argumentativ und sprachlich überzeugend darzustellen, und

(d) Kenntnisse in weiteren Fremdsprachen.

Bewerbungs‐ und Zulassungsverfahren

Über Zulassungsbeschränkungen (NC) wird zu jedem Wintersemester neu entschieden. Zurzeit gibt es für Ethnologie BA 90 und BA 60 eine Zulassungsbeschränkung (Un-NC).

Bitte informieren Sie sich ab April des Jahres über die gültigen Regelungen und über Einzelheiten des Bewerbungsverfahrens bei der Allgemeinen Studienberatung oder im Internet unter den Seiten des Immatrikulationsamtes http://immaamt.verwaltung.uni‐halle.de/bewerbung/

Studienbeginn

Jeweils im Wintersemester

Regelstudienzeit

6 Semester

Struktur des Zwei‐Fach‐Bachelorstudiums

Ethnologie als Studienprogramm mit 90 Leistungspunkten (LP)

Module des Studienprogramms Ethnologie (70 LP); Darin integriert: "Fachspezifische Schlüsselqualifikationen" [FSQ] (5 LP)

 

 

Module des zweiten Studienprogramms (90 LP)

Praktikum (5 LP)
Allgem. Schlüsselqualifikationen (ASQ) (5 LP)
Abschlussarbeit 10 LP

Ethnologie als kleines Studienprogramm mit 60 LP

Module des Studienprogramms Ethnologie (60 LP); Darin integriert: "Fachspezifische Schlüsselqualifikationen" [FSQ], 5 LP Module des zweiten Studienprogramms (120 LP)

Studieninhalt

Ethnologie 90 LP

Pflichtmodule LP
Einführung in die Ethnologie 10
Geschichte u. Theorien der Ethnologie 10
Ethnographien 10
Systematische Ethnologie I 10
Systematische Ethnologie II 10
Methoden der Ethnologie 10
Wahlpflichtmodule LP
Lokales Handeln in globalen Zusammenhängen 10
Gesellschaften und Kulturen im Vergleich 10
Praktikum 5
Allgemeine Schlüsselqualifikationen 5
BA-Abschlussarbeit 10

Ethnologie 60 LP

Pflichtmodule LP
Einführung in die Ethnologie 10
Geschichte u. Theorien der Ethnologie 10
Ethnographien 10
Systematische Ethnologie I 10
Systematische Ethnologie II 10
Gesellschaften und Kulturen im Vergleich 10

Erläuterungen

LP= Leistungspunkte:
Ein Leistungspunkt (LP) entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Absolvieren von mündlichen und schriftlichen Leistungen.

Module:
Module bilden die Bausteine eines Studienprogramms. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen. Das Volumen der Module bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Praktika

Das für Studierende des Studienfachs Ethnologie BA 90 LP zu absolvierende Wahlpflichtmodul "Praktikum" (150 Stunden Workload) ist eine berufsfeldbezogene Lerneinheit, die dem Erwerb von praktischen Erfahrungen und Kenntnissen in einem mit dem Fach Ethnologie im weiteren Sinne zusammenhängenden Arbeitsfeld dient. Ein Praktikum kann z.B. durchgeführt werden in

(a) öffentlichen und privaten Kultureinrichtungen,

(b) Institutionen, Unternehmen und Organisationen in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Recht,

(c) der Entwicklungszusammenarbeit,

(d) Bereichen der Touristik,

(e) Einrichtungen der Erwachsenenbildung und Ausländer­integration,

(f) Medien,

(g) Beratungs- und Sachverständigeneinrichtun­gen, und

(h) in Arbeitsbereichen des Kongress- und Ausstellungswesens.

Das Praktikum wird selbständig mit der Praktikumsstelle vereinbart, eigenverantwortlich durchgeführt und findet universitätsextern und (in der Regel) in der vor­lesungsfreien Zeit statt.

Fachspezifische Schlüsselqualifikationen

Die fachspezifischen Schlüsselqualifikationen (FSQ), die im Modul "Einführung in die Ethnologie" integriert vermittelt werden, sind

(a) Grundlegende Kenntnisse und erste praxis-bezogene Erfahrungen im ethnologischen wissenschaftlichen Arbeiten,

(b) Erlernen von Präsentationstechniken in der Ethnologie,

(c) Erwerb von Orientierungswissen hinsichtlich möglicher Berufsfelder.

Allgemeine Schlüsselqualifikationen

Das in das BA-Studienfach Ethnologie (90 LP) integrierte Wahlpflichtmodul "Allgemeinen Schlüsselqualifikationen" (ASQ) dient der wissenschaftlichen Grundausbildung der Studierenden und wird von zentralen Ausbildungsinstitutionen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg angeboten.

Folgende Module werden im Rahmen der Allgemeinen Schlüsselqualifikationen empfohlen:

(a) Moderne Fremdsprachen (z.B. Englisch, Französisch),

(b) Wissenschaftliches Schreiben,

(c) Präsentation;

(d) Argumentation und Rhetorik,

(e) Einführung in Logik.

Kombinationsmöglichkeiten für das Fach …

kann kombiniert werden mit:

Kontakt:

Fachstudienberater

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zum Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Kontakt

Sekretariat

Institut für Philosophie und Ethnologie, Kulturvergleichende Soziologie
Reichardtstraße 11
06114 Halle

Telefon: 0345 55-24186/8
Telefax: 0345 55-27326

echzeit nach Vereinbarun

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Philosophie und Ethnologie, Kulturvergleichende Soziologie
06099 Halle (Saale)


Zuständiges Prüfungsamt

Kontakt

Mandy-Katrin Langosch

Prüfungsamt
Emil-Abderhalden-Str. 9
06108 Halle (Saale)

Telefon: (0345) 5524005
Telefax: (0345) 5527122

Sprechzeiten:
Di 10:00-12:00, 14:00-16:00 Uhr,
Do 10:00-12:00, 15:00-16:00 Uhr

Kontakt

Anja Tettenborn

Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät I
Emil-Abderhalden-Str. 9
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-24003
Telefax: 0345 55-27419

Di 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Do 10:00 - 12:00 Uhr u 15:00 - 16:00 Uhr

 

 


Information des Career Centers

Das Career Center der Uni Halle bietet für diese Fachrichtung zur Zeit:
Studenten-/ Nebenjobs, Praktika, Abschlussarbeiten, Berufseinstiege und Referendariate/ Traineeships an.

Informiert werden, informiert bleiben

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren