Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dokumente

Studiengangsflyer

Kontakt

Allgemeine Studienberatung

Telefon: (0345) 55 -21308, -21306, -21322
Telefax: (0345) 55 -27052

Sitz: Studierenden-Service-Center (SSC)
Universitätsplatz 11
Löwengebäude
06108 Halle (Saale)

Weitere Einstellungen

Login für Redakteure





Empirische Ökonomik und Politikberatung (M.Sc.)

Allgemeine Informationen

Name des Studienfachs: Empirische Ökonomik und Politikberatung
Abschluss: Master of Science (M.Sc.), Master (120 LP)
Umfang: 120 LP
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Sommersemester, Wintersemester
Studiengebühren: keine
Zugang: zulassungsbeschränkt, Uni-NC

Studieren ohne Abitur: Nein

Spezifische Zugangsvoraussetzungen: Ja. [ mehr... ]

Fakultät: Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Institut: Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich

Martin‐Luther‐Universität Halle‐Wittenberg (MLU)

Seit ihrer Gründung im Jahre 1502 steht die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) für Fortschritt in Wissenschaft und Gesellschaft. 1727 wurde die erste Professur für Volkswirtschaftslehre in Halle eingerichtet. Ganz im Zeichen dieser Tradition sieht sich die Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät in einer akademischen Vorreiterrolle. Durch die praxisnahe Vermittlung der Studieninhalte und die persönliche Studienbetreuung zielt die MLU auf eine ausgezeichnete Ausbildung ihrer Studenten ab.

Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)

Das IWH, 1992 als gemeinnütziger eingetragener Verein gegründet, zählt zu den führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstituten; es ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das übergreifende Forschungsthema „Von der Transformation zur europäischen Integration“ wird in den fünf Forschungsschwerpunkten  Makroökonomische Prognosen und Politikanalysen, Finanzmärkte und Banken, Regionale Entwicklung/interregionale Ausgleichsmechanismen, Wissen und Innovation sowie Kommunale Entwicklungsstrategien verwirklicht.

Ziel ist dabei eine Einheit von Forschung und Politikberatung, die das Institut durch Projekte und Gutachten realisiert. Hohe öffentliche Aufmerksamkeit genießt insbesondere die Gemeinschaftsdiagnose der Wirtschaftsforschungsinstitute zur Lage der Weltwirtschaft und der deutschen Wirtschaft im Frühjahr und Herbst jeden Jahres.

Charakteristik und Ziele des Studienprogramms

Zum Hintergrund: Die wirtschaftlichen und politischen Probleme in Deutschland, Europa und der Welt werden immer komplexer. Deshalb lautet die zentrale Frage der Zukunft: Wie vermittelt man ökonomischen Sachverstand in einer medialen Demokratie?

Der konsekutive Masterstudiengang „Empirische Ökonomik und Politikberatung (120 LP)“ ist in Deutschland einzigartig. Er hat das Ziel die Studenten in die Lage zu versetzen, die komplexen wirtschaftlichen und politischen Probleme mit Hilfe empirischer Methoden zu bearbeiten und aus ökonomischer Sicht zu interpretieren. Ferner ermöglicht der Studiengang die Aneignung politikwissenschaftlicher Kompetenzen. Prägend ist zudem die enge Zusammenarbeit mit dem IWH.

Profil und Besonderheiten:

  • Enge Kooperation zwischen Universität und Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)
  • Fundierte Ausbildung in ökonomischer Theorie
  • Schwerpunkt auf Ökonometrie (Methoden)
  • Innovativer Fokus auf Politikberatung

Studienabschluss

Master of Science Empirische Ökonomik und Politikberatung (M.Sc. Empirische Ökonomik und Politikberatung)

Mögliche Berufsfelder

  • Ministerien
  • Parteien /Verbände /Gewerkschaften
  • Forschungsinstitute / Think Tanks
  • Medien / Journalismus
  • Banken / Versicherungen
  • Unternehmen
  • Internationale Organisationen

Studienvoraussetzungen

  • Nachweis eines mindestens mit einem Bachelor-Grad oder einem gleichwertigen Hochschulabschluss abgeschlossenen Hochschulstudiums mit der Abschlussnote "Gut" (Note 2,5) oder besser in einem wirtschaftswissenschaftlich orientierten Studiengang;
  • Nachweis über die Beherrschung der englischen Sprache insbesondere durch einen der folgenden Sprachtests
    • TELC [The European Language Certificates]: Niveau B2;
    • Cambridge English: First (FCE) [First Certificate in English] mit der Note A;
    • TOEFL: iBT (Internet-based Test) mit einer Mindestpunktzahl von 80;
    • TOEFL: Computer-based mit einer Mindestpunktzahl von 213;
    • TOEFL: Paper-based mit einer Mindestpunktzahl von 550;
    • IELTS: mit einer Mindestnote von 6,0.;
    • Unicert II
      In Zweifelsfällen entscheidet der Prüfungsausschuss.

Bewerbungs‐ und Zulassungsverfahren

Der Masterstudiengang "Empirische Ökonomik und Politikberatung" ist universitätsintern zulassungsbeschränkt (Uni-NC).

Die Bewerbungsfrist endet am 15.7. zum Wintersemester bzw. am 15.1. zum Sommersemester.

Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis zum 30.4. zum Wintersemester bzw. bis zum 31.10. des Vorjahres zum Sommersemester über www.uni-assist.de.

Über Einzelheiten des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens informieren Sie sich bitte im Internet unter den Bewerberseiten der MLU. Beachten Sie bitte die Links im nebenstehenden grünen Feld.

Studienbeginn

Wintersemester und Sommersemester

Regelstudienzeit

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

Struktur des Studiums

Der Studiengang umfasst folgende Bereiche:

Beispielhafter Studienplan

Modulbezeichnung LP Semester
Bereich VWL (30 LP) (Auswahl)
Seminar (Pflichtmodul) 5 WS/SS
Mikroökonomik für Fortgeschrittene 5 SS
Makroökonomik für Fortgeschrittene 5 SS
Industrieökonomik 5 WS
Institutionenökonomik 5 SS
Advanced International Economics I 5 SS
Bereich Methoden (25 LP) (Auswahl)
Seminar (Pflichtmodul) 5 WS/SS
Univariate Zeitreihenmodellierung 5 WS
Erhebungstechniken 5 WS
Mikroökonometrie 5 SS
Anwendungsprojekt e(PC) 5 WS
Bereich Politikberatung (25 LP) (Auswahl)
Werkstattgespräch I (Pflichtmodul) 5 WS/SS
Sozialpolitik 5 WS
Wirtschaftsethik und Politikberatung 5 SS
Governance‐ und Gewaltenteilung 5 WS/SS
Theorien politischen Wandelns 5 SS
 
Praxisprojekt/Praktikum (IWH etc.) 15 Je nach Wahl
Masterarbeit 25 i.d.R.4.Sem.

Erläuterungen

LP = Leistungspunkte:
Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entspricht das 30 Leistungspunkten. Zu den Arbeitsstunden gehören der Besuch von Lehrveranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeiten, Praktika, die Prüfungsvorbereitung, das Anfertigen von Referaten, Haus- und Projektarbeiten.

Module:
Module bilden die Bausteine eines Studienprogramms. Sie sind inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten. Module können aus verschiedenen Lehr- und Lernformen bestehen (Vorlesung, Übung, Seminar, Projektseminar, Selbststudium, Projektarbeit etc.). Das Volumen der Module (in LP) bestimmt sich über den Arbeitsaufwand der Studierenden.

Kontakt:

Fachstudienberater

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zum Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Kontakt

Prof. Dr. Ingo Pies

Institut für Volkswirtschaftslehre und Bevölkerungsökonomie
Große Steinstr. 73
06108 Halle (Saale)

Telefon: (0345) 5523420

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Volkswirtschaftslehre und Bevölkerungsökonomie
06099 Halle (Saale)


Zuständiges Prüfungsamt

Kontakt

Anja Braunroth

Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich
Große Steinstr. 73
06108 Halle (Saale)

Telefon: (0345) 55233-10/ -11/ -12
Telefax: (0345) 5527183

Sprechzeiten:
Dienstag 9:00 - 11:30 Uhr (ohne Termin) & 13:00 -15:30 Uhr (mit Termin)
Donnerstag 13:00 - 15:30 Uhr (mit Termin)

Sekretariat:
Dienstag 9:00 - 11:30 Uhr & 13:00 -15:00 Uhr
Donnerstag 9:00 - 11:30 Uhr 13:00 - 15:30 Uhr

Kontakt

Antje Remeth

Wirtschaftswissenschaftlicher Bereich
Große Steinstr. 73
06108 Halle (Saale)

Telefon: (0345) 5523311
Telefax: (0345) 5527183

Öffnungszeiten:
Dienstag 09:00 - 11:30 Uhr & 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 11:30 Uhr & 13:00 - 15:00 Uhr

 

 


Information des Career Centers

Das Career Center der Uni Halle bietet für diese Fachrichtung zur Zeit:
Studenten-/ Nebenjobs, Praktika, Abschlussarbeiten, Berufseinstiege und Referendariate/ Traineeships an.

Informiert werden, informiert bleiben

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren