Kontakt

Allgemeine Studienberatung

Telefon: (0345) 55213-06/ -08/ -22/ -27
Telefax: (0345) 55 -27052

Sitz: Studierenden-Service-Center (SSC)
Universitätsplatz 11
Löwengebäude
06108 Halle (Saale)

Weitere Einstellungen

Login Studienberatung





Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit (M.A.) (Zwei-Fach)

Allgemeine Informationen

Name des Studienfachs: Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit
Abschluss: Master of Arts (M.A.), Master (2-Fach)
Umfang: 45/75 LP
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Studiengebühren: keine
Zugang: zulassungsfrei (freie Einschreibung)

Studieren ohne Abitur: Nein

Spezifische Zugangsvoraussetzungen: Ja. [ mehr... ]

Fakultät: Philosophische Fakultät I - Sozialwissenschaften und historische Kulturwissenschaften

Institut: Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas

Charakteristik und Ziele des Studienfachs Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit im Zwei-Fach-Master

Der Master-Studiengang „Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit“ ist konsekutiv und stark forschungsorientiert konzipiert. Das Studienprogramm wendet sich vor allem an Bachelor-AbsolventInnen der Archäologien Europas, der Prähistorischen Archäologie, der Mittelalter-/ Neuzeit-Archäologie, der Vor- bzw. Urgeschichte oder vergleichbarer Studiengänge. Ziel ist es, die Studierenden auf der Basis ihres vertieften Grundlagenwissens aus dem Bachelor-Studium in verschiedene Forschungskontexte des Faches einzuführen, mit aktuellen Forschungsfragen zu konfrontieren und Anregungen zur eigenständigen Forschungsarbeit zu geben. Das Studienprogramm vermittelt die relevanten Methodenkompetenzen, die zu eigenständiger wissenschaftlicher Betätigung befähigen. Die Archäologie ländlicher und städtischer Siedlungen, die Burgenforschung, die Keramikforschung und die Gräberarchäologie bilden besondere Schwerpunkte in Forschung und Lehre. Als Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit wird die archäologische Disziplin bezeichnet, die Erkenntnisse über das Mittelalter aus Boden- und Baubefunden sowie den bei Ausgrabungen und Bauuntersuchungen gewonnenen Hinterlassenschaften gewinnt. Dabei werden Schrift- und Bildquellen in die Forschungstätigkeit mit einbezogen. Das Fach ist auch eng verknüpft mit der Kunst- und Architekturgeschichte, der Geographie sowie der Mittelalterlichen Geschichte.

Studienabschluss

Master of Arts (M.A.)

Berufsfelder

Besonders in der Kombination mit anderen archäologischen oder kunsthistorischen Master-Studienprogrammen qualifiziert das Studienprogramm für folgende Berufsfelder:

Museen, Institutionen der archäologischen Denkmalpflege, Grabungsfirmen, universitäre und außeruniversitäre Lehr- und Forschungseinrichtungen.

Studienbeginn

Wintersemester

Regelstudienzeit

4 Semester

Fächerkombinationen

Es wird die Kombination mit Studienprogrammen anderer archäologischer Fächer (Prähistorische Archäologie, Klassische Archäologie, Archäologie und Kunstgeschichte des vorislamischen Orients) sowie der Geschichte oder Kunstgeschichte empfohlen.

Struktur des Studiums

Zwei-Fach-Master (75/45 LP) – 4-semestrig

Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit

2. Studienfach

Wahlpflichtmodule des Studienfachs (35 LP)

Fachspezifische Module im Umfang von 45 LP

Forschungs- und Grabungspraxis (10 LP)

Abschlussarbeit (30 LP) – alternativ auch im 2. Studienfach möglich

Erläuterungen:

Im Zwei–Fach-Master (75/45 LP) haben beide Studienfächer in den ersten 3 Semestern den gleichen Umfang an Lehrveranstaltungen (jeweils 45 LP). Die Masterarbeit im Umfang von 30 LP wird in einem der beiden Programme geschrieben und ergänzt somit die 45 LP der Fachmodule. So ergeben sich für das Studienprogramm mit Masterarbeit insgesamt 75 LP.

Studieninhalt

Module (Pflicht- und Wahlpflichtmodule) des Studienfaches mit Angabe der empfohlenen Semester und Anzahl der LP

Sem.

Modulbezeichnung

Modul-nr.

Arbeits-aufwand

1.-3.

Wahlpflichtmodule I – Auswahl von drei Modulen

Vertiefung Fachwissen I
(Mittelalter und Neuzeit)

01

10 LP

Vertiefung Fachwissen II
(Mittelalter und Neuzeit)

02

10 LP

Vertiefung Fachwissen III
(Mittelalter und Neuzeit)

03

10 LP

Vertiefung Fachwissen IV
(Prähist. Archäologie)

04

10 LP

Wahlpflichtmodule II – Auswahl von einem Modul

1.-2.

Exkursionspraxis

06

5 LP

Museumspraxis

07

5 LP

Pflichtmodule

2.

Forschungs-/Grabungspraxis

05

10 LP

4.

Masterthesis (wahlweise auch im 2. Masterprogramm)

08

30 LP

Praktika

Im Rahmen des Master-Studienganges muss ein vierwöchiges Forschungs- und Grabungspraktikum absolviert werden. Durch die Teilnahme an Grabungs- oder Forschungsprojekten zur Mittelalter-/Neuzeit-Archäologie sollen das eigenständige Graben und Dokumentieren und die Ausarbeitung von Forschungs- oder Grabungsberichten eingeübt und dadurch neben der Vertiefung praktischer Kompetenzen die Befähigung zur analytischen Deskription und kulturhistorischen Reflexion gestärkt werden.

Innerhalb der Wahlpflichtmodule des Studiengangs kann ein zweiwöchiges Museumspraktikum angerechnet werden, welches Inventarisierungs-, Magazinierungs- und Restaurierungsarbeiten sowie die Beteiligung bei museumsdidaktischen Projekten oder Ausstellungskonzeptionen umfassen kann.

Master-Arbeit und Studienabschluss

Die im Zwei-Fach-Master-Studiengang obligatorische Master-Arbeit (alternativ auch im 2. Studienprogramm möglich) erbringt den Nachweis, dass der Studierende ein Thema aus dem Bereich der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit selbstständig und nach wissenschaftlichen Methoden zusammenhängend bearbeiten und darstellen kann. Ihr Umfang soll 100 Textseiten nicht überschreiten. Zusammen mit einer anschließenden, in der Regel 60 Minuten umfassenden, mündlichen Prüfung/Verteidigung bildet sie das Abschluss-Modul im Umfang von 30 LP. Voraussetzung für die Anmeldung zum Abschlussmodul im Master-Studienprogramm Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit sind erfolgreich absolvierte Module im Umfang von mindestens 30 LP. Thema und Prüfer werden vom Prüfungsausschuss nach Vorschlägen der Studierenden ausgegeben bzw. bestellt.

Studienvoraussetzungen

Das Studienprogramm wendet sich vor allem an Bachelor-AbsolventInnen der Archäologien Europas, der Prähistorischen Archäologie und der Vor- bzw. Urgeschichte.
Es muss ein Abschluss in einem der o.g. BA-Programme der MLU mit mindestens 90 LP oder in einem anderen gleichwertigen BA-Programm mit mindestens 90 LP oder in einem anderen ersten berufsqualifizierenden gleichwertigen Hochschulabschlusses in einer vergleichbaren Fachrichtung nachgewiesen werden.

Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen finden Sie unter dieser Seite: http://www.verwaltung.uni-halle.de/dezern2/master2_09.htm

Bewerbungs‐ und Zulassungsverfahren

Für das Studienprogramm besteht derzeit keine universitätsinterne Zulassungsbeschränkung (kein Uni-NC).

Bewerbungsfrist: 31.08.

Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis zum 30.4. über www.uni-assist.de.

Die aktuellen und detaillierten Hinweise zur Bewerbung entnehmen Sie bitte ab April den Bewerberseiten der Universität im Internet. Siehe Link im nebenstehenden grünen Feld.

Weitere Informationen

Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas

Kombinationsmöglichkeiten

Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit kann kombiniert werden mit:

Fachstudienberater

Bitte wenden Sie sich mit Detailfragen zum Studieninhalt und -ablauf direkt an die Fachstudienberatung.

Kontakt

Prof. Dr. Tobias Gärtner

Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas, Seminar für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit
Emil-Abderhalden-Str. 26-27 (Steintor-Campus)
Raum 2.19.0
06108 Halle

Telefon: 0345 55-24049

Do 16-17 Uhr

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas, Seminar für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit
06099 Halle (Saale)

Information des Career Centers

Das Career Center der Uni Halle bietet für diese Fachrichtung zur Zeit:
Studenten-/ Nebenjobs, Praktika, Abschlussarbeiten, Berufseinstiege und Referendariate/ Traineeships an.

Informiert werden, informiert bleiben

Es gibt immer wieder Neuigkeiten in Halle: zu den Studiengängen, zur Uni und zur Stadt.

Unsere Studienbotschafter – Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen – informieren zu diesen Themen auf ihrer Webseite www.ich-will-wissen.de.

Wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen, bekommen Sie per E-Mail eine Einladung, sich auf www.ich-will-wissen.de zu registrieren. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie einen persönlichen Bereich, in dem ausschließlich die für Ihr Studieninteresse zutreffenden Informationen zusammengestellt werden.

Bitte füllen Sie alle Felder aus, wenn Sie sich auf ich-will-wissen.de registrieren möchten.

Auf ich-will-wissen.de registrieren